Diskussion:Büro

Aus Wiki zum kreuzberger Tauschring
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diskussion zum Artikel "Büro"[Bearbeiten]

(bisher keine Diskussion)

Sammlung von Kontaktversuchen mit dem Büro des KTR[Bearbeiten]

(aktuelle Mitteilungen oben)


Dienstag, 9.Kalenderwoche 2017[Bearbeiten]

mail an <KTR> kreuzberger.tauschring@gmx.de
cc an <Winter nhu> m.winter@nachbarschaftshaus.de
cc an <NHU info> info@nachbarschaftshaus.de cc an <NHU Raumnutzung> raumnutzung@nachbarschaftshaus.de
cc an <Cornelia ktr> cor**@web.de
cc an <Wolfram ktr> sat**@posteo.de
cc an <Holger ktr> hol**@web.de
gesendet am 28.02.2017 um 20:04

Betreff: liebes Aktiventreffen im Nähraum des NHU

Liebe Aktive im AT,

ich wende mich jetzt mal an euch.

Im Büro versuche ich es wirklich schon lange. Sowohl telefonisch als auch per mail.

Cornelia hat mir erklärt, ich sei ein unerwünschter Mensch. Warum sagte sie nicht.

Die Korrespondenz habe ich ins Forum meiner KTR-Seite "KTR-online.net" (.de geht auch) mit dem Titel "Umgang mit Kritik" gepostet.

Das AT besteht ja, deshalb heisst es so: aus Aktiven.

Mitglieder dürfen aber auch hin, -zum AT-, danke.

Mitglieder dürfen auch, -das steht so im Vertrag- Aktive werden. In jeder AG.

Gibt es denn überhaupt noch Aktive ?

Oder sitzen im Aktiventreffen nur noch Mitglieder ?

Und hat jemand versucht, den Mitgliedern den Mund zu verbieten ?

Sollte er damit Erfolg gehabt haben, dann kann ich ja am Montag alleine sprechen.

Bis montag, euer Frank, Mitglied 2232




Dienstag, 8.Kalenderwoche 2017[Bearbeiten]

mail an <Cornelia ktr> cor**@web.de
cc an <KTR> kreuzberger.tauschring@gmx.de
cc an <Winter nhu> m.winter@nachbarschaftshaus.de
cc an <Wolfram ktr> sat**@posteo.de
cc an <Holger ktr> hol**@web.de
gesendet am 21.02.2017 um 17:41

Betreff: noch immer kein KTR-Büro

Hallo BüroAG,

gestern war das Telefon wieder nicht besetzt.

Beim ersten Versuch um 19h nur Freizeichen.

Gegen 19:40 ging jemand ran,
sagte "hallo"
und als ich sagte: "Guten Tag, mein Name ist Frank Saalfeld,
mit wem spreche ich bitte ?"
legte er auf.

Bei zwei weiteren Versuchen war der Anrufbeantworter dran,
aber noch bevor ich etwas aufsprechen konnte,
wurde wieder aufgelegt.

Danach wieder nur Freizeichen.

Bedauerlicherweise ist auf Holger's Homepage
(noch immer kein rechtsgültiges Impressum)
seit mittlerweile ca. 14 Monaten
die fehlerhafte Information zu lesen,
das Büro sei montags 18-20h besetzt
und sonst sei ein AB dran.

Vor diesem Hintergrund möchte ich mein Hilfsangebot wiederholen,
dass ich den Telefondienst 2mal im Monat,
-auch langfristig- übernehmen könnte.

Mit freundlichem Gruß, Frank, 2232



Montag, 7.Kalenderwoche 2017[Bearbeiten]

Näheres zur Vorgeschichte dieser mail
findet sich in diesem thread, insbesondere ab hier.

mail an <Cornelia ktr> cor**@web.de
cc an <KTR> kreuzberger.tauschring@gmx.de
cc an <NHU info> info@nachbarschaftshaus.de
cc an <Winter nhu> m.winter@nachbarschaftshaus.de
cc an <Wolfram ktr> sat**@posteo.de
cc an <Holger ktr> hol**@web.de
gesendet am 13.02.2017 um 23:31

Betreff: Angst im Büro wg. Organisierens von Schüttelschecks

Hallo Cornelia,

es tut mir leid, dass das mit dem Telefon nicht geklappt hat.

Gegen 16h hab' ich angerufen um zu überprüfen,
ob der Anrufbeantworter wieder dran ist.

Positiv.

Ich hab' aufgesprochen, dass ich mich über den Erfolg freue.

Gegen 18h ging dann aber leider doch niemand ans Telefon.

Gegen 18:40 auch noch nicht und ich hab' aufgesprochen,
dass ich einen ungekündigten Vertrag habe.

Und dass er schon deshalb nicht gekündigt sein kann,
weil meine 580Kreuzer Guthaben noch nicht ausgezahlt wurden.

Gegen 19h hab' ich dann aufgesprochen,
dass ich mir über die Vorgehensweise gegen eine nicht rechtsfähige
oder gegen eine teilrechtsfähige Körperschaft
im Unklaren bin.

Ich sagte, dass ein möglicher Weg
vielleicht einfach ein Mahnbescheid sei.

Wird diesem nämlich nicht fristgerecht widersprochen,
so wird die darin enthaltene Forderung zum Titel
und im NHU vollstreckbar.

Das hat der Mensch im Büro offenbar nicht ausgehalten
und er hat den Hörer kurz abgehoben
und ihn gleich wieder aufgelegt.

Ich bin schon sehr traurig.

Wieviel Angst muss ein Mensch haben,
dass er sich nicht traut, ans Telefon zu gehen
und -wie im Vorfeld im Detail erläutert-,
seinen Namen zu nennen und zu erklären,
dass mittlerweile Du für mich zuständig bist.

Was verursacht diese Angst ?

Zum einen wird dieser Mensch genau wissen,
dass das mit dem "Tauschen" im "Tausch"-ring nur vorgeschoben ist.

Im Tauschring wird überhaupt nie getauscht.

Sowas wie Holger öffentlich vorspiegelt:
"Tausche Schwimmflossen gegen Winterschuhe"
geschieht in einem sog. "Schenkladen",
in dem die zu tauschenden Waren vorgehalten werden können.

Im Tauschring wird ausschliesslich gekauft und verkauft.

Getauscht wird nie.

Was das Büro des KTR tatsächlich tut,
ist das Organisieren eines ungedeckten Zahlungsmittels.

Und das ist der Grund,
weshalb der Mensch im Büro
seinen Namen nicht preisgeben will.

Es macht ihm Angst,
wenn jemand weiß, dass die von ihm organisierten Zahlungsmittel
Schüttelschecks sind.

Schüttelschecks heissen sie,
weil mensch, wenn er sie schüttelt,
merkt, dass sie nicht gedeckt sind.
§263StGB.

Diejenigen,
die diesen Umgang mit Schüttelschecks aufrecht erhalten wollen,
haben nicht mich ausgeschlossen
sondern sich selbst eingeschlossen.

Und jetzt trauen sie sich nichts mehr zu sagen
aus Beschämung
und aus Angst, sich zu verraten.

Es muß ein Alptraum sein,
nicht sprechen und nicht antworten zu können.

Wer sich solchermaßen ins Gefängnis begibt,
hat alle anderen damit tatsächlich
tateinheitlich ausgeschlossen.

Auf Dein Einschreiben werde ich eingehen.

Ich wollte Dir nur zügig mein Bedauern
über unseren Misserfolg ausdrücken.

Wirklich schade, mist, tut mir leid,
ich war eigentlich ganz zuversichtlich.

Mit herzlichem Gruß, Frank



Dienstag 6.Kalenderwoche 2017[Bearbeiten]

mail an <KTR> kreuzberger.tauschring@gmx.de
und an <Winter nhu> m.winter@nachbarschaftshaus.de
und an <NHU info> info@nachbarschaftshaus.de
und an <NHU Raumnutzung> raumnutzung@nachbarschaftshaus.de
und an <Holger ktr> hol**@web.de
und an <Cornelia ktr> cor**@web.de
und an <Wolfram ktr> sat**@posteo.de
cc an <Anita ktr> ame**@web.de
cc an <Catherine ktr> cat**@web.de

gesendet am 7.2.2017 um 12:25

Betreff: kein Büro / Aktivenverantwortung / WinterAG / Hilfsangebot

-btr.:
wieder kein Büro
Verantwortung von Aktiven
Hausverbot von Winter
Telefondiest


Hallo BüroAG,

also das Büro war gestern wieder nicht besetzt
und auf Holgers Homepage stehen,
seit weit über einem Jahr unverändert vorgetäuschte Öffnungszeiten
und die unbesetzte Telefonnummer mit dem angeblichen AB.

Auf die Mitteilung, dass es sich um offenkundge Fehlinformationen handelt,
steckt Holger den Kopf in den Sand und bittet mich,
ihn nicht zu fragen.

Würde die WinterAG, also Anita und Catherine,
mit den Klos des NHU genauso verantwortungslos umgehen,
wie die Homepage- und BüroAG mit den Mitgliedern,
dann wäre das Büro sicherlich schon weg.

Winter hat auf die im Wiki dokumentierten Anschreiben nicht reagiert,
also gehe ich davon aus, dass das unegründete Hausverbot obsolet ist.

Gestern zum AT hab' ich's nicht geschafft,
ich hatte ein anderes Plenum.

Das zum Wochenwechsel zugesagte Forum ist zwar schon online
aber noch nicht verlinkt.
Ich muss in der Bedienung noch etwas sattelfester werden
und möchte deshab nochmal um eine Woche vertrösten.

Das Angebot, zweimal pro Monat den Telefondienst zu übernehmen,
besteht nach wie vor.
Ich bin ein alter erfahrener Mann und kann gut mit Leuten sprechen.

Ich mach's auch umsonst, da sich ja abzeichnet,
dass die bezahlten Aktiven der HP- und Bürogruppe
extrem verantwortungslos agieren.

Sie wollen nicht antworten und bitten, nicht angesprochen zu werden.
Es ist ein offenkundiger Offenbarungseid.

So lang erstmal und bis nächste Woche, Frank, 2232


Dienstag 5.Kalenderwoche 2017[Bearbeiten]

mail an <KTR> kreuzberger.tauschring@gmx.de
und an <Winter nhu> m.winter@nachbarschaftshaus.de
und an <NHU info> info@nachbarschaftshaus.de
und an <NHU Raumnutzung> raumnutzung@nachbarschaftshaus.de
und an <Holger ktr> hol**k@web.de
und an <cornelia **> cor**t@web.de
gesendet am 31.1.2017 um 10:37

Betreff: fake-news ? // gibt es wirklich eine neue Büro-Gruppe ?

Abs.: Frank Saalfeld, Mitgliedsnr. 2232

Di, 24. 1. 2017

Liebe Bürogruppe,
hallo Angèle, Hardy und/oder Wolfram,

wieder kein Büro gestern!

Und noch immer keine Antwort auf mein Hilfsangebot,
zwei Mal pro Monat den Telefondienst zu übernehmen.

Mittlerweile stehe ich in Kontakt mit zwei anderen Aktiven,
nämlich Holger und Cornelia.

Holgers Homepage hat kein rechtsgültiges Impressum
und von seiner Seite stammt die Information,
dass ihr die neue Bürogruppe seid.

Auf meine Anfrage, ob die Information
dass ihr die neue Bürogruppe seid, der Wahrheit entspricht
antwortete er damit, dass er sagte,
er bittet mich, ihm keine Fragen zu stellen.

Anders ausgedrückt:
Er kassiert Ativenkreuzer
aber entzieht sich der damit verbundenen Verantwortung.

Dieses ANTWORT- bzw. verANTWORTungslose Verhalten,
(keine Antwort ist auch eine Antwort)
zusammen mit dem Umstand, dass er nicht im Impressum steht,
legt den Verdacht nahe, dass die Information,
ihr würdet für das Büro verantwortlich sein,
eine Fehlinformation ist, eine sog. 'fake-news'.

Solltet ihr tatsächlich als "Aktive" Verantwortung fürs Büro tragen,
so werden wir uns sicherlich beim nächsten Aktiventreffen treffen.

Oder ihr schreibt rechtzeitig eine Antwortmail.

Sollte Herr Winter Interesse an einer Fortsetzung des unbegründeten Hausverbots haben,
so würde er mir das sicherlich mitteilen.
Ich halte ihn auf dem Laufenden.

Soweit erstmal, mit freundlchem Gruß, Frank, 2232

PS: Ihr könnt auch auf dem Wiki antworten;
(sucht auf 'ktr-online.de' oder 'ktr-online.net' nach 'wiki -> Büro -> Diskussion').
Eine weitere 'Forumssoftware' (phpBB) zum KTR
(Programm für das Tauschen von Gedanken, Interessen, Wünschen, Meinungen, Fakten etc)
werde ich bis Ende der Woche online haben.



Dienstag 4.Kalenderwoche 2017[Bearbeiten]

mail an <KTR> kreuzberger.tauschring@gmx.de
'cc' an <Matthas Winter NHU> m.winter@nachbarschaftshaus.de
gesendet am 24.01.2017 um 13:10

Betreff: BTR-Treffen ohne KTR-Büro

Abs.: Frank Saalfeld, Mitgliedsnr. 2232

Di, 24. 1. 2017

Liebe Bürogruppe,
hallo Angèle, Hardy und/oder Wolfram,

wieder kein Büro gestern !!


Am Donnerstag war wieder das Treffen der Berliner Tauschringe, BTR.

Ich gehe regelmäßig hin, es findet ca. alle drei Monate statt.

Diesmal war ich der einzige vom KTR,
-es ging um die Verschlüsselung von mails-
. Geleitet hat Udo vom TR Prenzelberg.
Dort wurde das Deckungsproblem erfolgreich angegangen und gelöst.

Ausser mir kamen im letzten Jahr noch drei andere
-leider ehemalige- KTR-ler zu den BTR-Treffen:
Gabi, Harald und Klaus.
Einige mehrmals.

Gabi, die früher massenhaft Kuchen fürs Buffet gebacken hat,
Harald, der einen anderen TR massgeblich mitgestaltet
und im Tauschwiki (nicht KTR-wiki) schreibt und
Klaus, der Tipps für Anbieter gab und massenhaft Fahrräder reparierte.
Jede/r mit hohem Engagement und -- leider ausgetreten.

Vom Büro des KTR war leider niemand da.

Vor über einem Jahr war mal Thomas R. dabei.
Er sagte offen, er sei nur deshalb gekommen, um mich zu überwachen
bzw. zu hören, was ich sage.
Es war klasse.
Er gab dies offen zu und ich fühlte mich sehr gechmeichelt.
Dass mir jemand hinterherreist, um zu hören, was ich sage; -danke.
Danach kam er leider nicht mehr.

Es sind oft Leute, die nichts tun,
die Grund haben, andere auszuschliessen.

Und die gerade diejenigen ausschliessen wollen,
die etwas tun wollen und sowieso tun,
egal ob mit oder ohne die, die sich verstecken und unansprechbar sind.

Mit freundlichem Gruß, Frank Saalfeld

P.S.: Ich stelle dies Schreiben noch heute ins KTR-Wiki
und verlinke es auf der Hauptseite.
Entschuldigt die Verspätung.



Dienstag 3.Kalenderwoche 2017[Bearbeiten]

mail an <KTR> kreuzberger.tauschring@gmx.de
und an <Matthas Winter NHU> m.winter@nachbarschaftshaus.de
gesendet am 17.01.2017 um 12:00

Betreff: Geld- und Tauschrausch

Abs.: Frank Saalfeld, Mitgliedsnr. 2232

Di, 17. 1. 2017

Liebe Bürogruppe,
hallo Angèle, Hardy und/oder Wolfram,

wieder kein Büro gestern !!

Was wird denn aus unserem Geld ?
(Ich meine die Euros)

Da war doch die Spende von Netzwerk, die,
-soweit ich von Angelika verstanden habe-
eigentlich nicht angetastet werden sollte
und die im Fall der Auflösung ans NHU gehen sollte ?

Was wird mit den Mitgliedsbeiträgen von jährlich ca. 4.500,-- Eu?

Was geschieht mit den vielen Euro-"Spenden", die viele entrichten mußten,
wenn sie mit Kreuzerschulden austreten wollten ?

Wie ich auf dem Newsticker gelesen habe, findet ja wieder ein Tauschrausch statt.

Ich werde mal vorbeigucken.

Herr Winter bekommt eine Kopie des Schreibens.
Wenn er was dagegen hat, so kann er mir das mitteilen.

Mit freundlichem Gruß, Frank Saalfeld



Dienstag 2.Kalenderwoche 2017[Bearbeiten]

mail an <KTR> kreuzberger.tauschring@gmx.de
'cc' an <Matthas Winter NHU> m.winter@nachbarschaftshaus.de
gesendet am 10.01.2017 um 17:29

Betreff: niemand im Büro, keine Antwort, auch von Winter nicht

Abs.: Frank Saalfeld, Mitgliedsnr. 2232

Di, 10. 1. 2017

Liebe Bürogruppe,
hallo Angèle, Hardy und/oder Wolfram,

gestern war wieder nemand im Büro,
ich hab's mehrmals versucht und es ging niemand ran.

Das geht jetzt seit über einem Jahr so.

Auch auf meine mail hat keiner von euch dreien geantwortet,
auch Herr Winter nicht, dem ich eine Kopie geschickt habe.

Am 31.10. letzten Jahres ging mal Frau We*******r ans Telefon
und sagte sinngemäß, für mich sei das AT zuständig
und forderte mich damit auf, zum AT zu kommen.

Das werde ich wohl demnächst tun.

Am 14.11. meldete sich eine Frauenstimme,
die sehr verstellt klang und sagte, sie sei die Putzfrau.
Auf meine Frage nach ihrem Namen sagte sie: "Herr Müller".

Am 28.11. meldete sich jemand mit einer Stimme,
die der von Anita sehr ähnlich war.
Sie legte allerdings den Hörer beiseite, als ich mich mit meinem Namen meldete.
Ob es wirklich Anita war, weiß ich nicht.

Und einmal, -ich hab' nicht notiert wann-,
meldete sich Sarah, sagte aber,
sie habe mit dem Büro nichts zu tun und könne auch nicht sagen,
ob oder wer dort Dienst tut.

Zwischdrin war mal für wenige Tage der Anrufbeantworter dran.
Aber dann war er wieder weg.
Ich würde doch wenigstens den Anrufbeantworter einschalten,
wenn ihr schon während der Bürozeiten nicht da seid.

Ich hab' eine Kopie meiner mail auf diese Seite gepostet:
http://ktr-online.net/mediawiki-1.22.2/index.php/Diskussion:Büro

Der Zugang zu dieser Seite ist ohne Anmeldung möglich.
Das heißt, ihr könnt auch anonym auf dieser Seite antworten oder kommentieren.

Soweit und bis Montag, da versuche ich es wieder.
Vielleicht antwortet ja auch jemand schriftlich.

Mit freundlichem Gruß, Frank



Dienstag 1.Kalenderwoche 2017[Bearbeiten]

mail an <KTR> kreuzberger.tauschring@gmx.de
'cc' an <Matthas Winter NHU> m.winter@nachbarschaftshaus.de
gesendet am 03.01.2017 um 23:00

Betreff: Bürohilfe für neue AG

Abs.: Frank Saalfeld, Mitgliedsnr. 2232

Di, 3. 1. 2017

Liebe Bürogruppe,
hallo Angèle, Hardy und/oder Wolfram,

wie ich dem 'Newsticker' entnehmen konnte,
arbeitet ihr seit md. 6. 3. 2016 daran,
das Büro wieder in Betrieb zu bringen.

Insbesondere die Bedienung des Telefons
scheint Schwierigkeiten zu machen,
da, -wie ihr schreibt- auch "externe" Menschen
anzurufen versuchen.

Ich hab mal 'ne Weile im Büro gearbeitet.
In einer selbstverwalteten Schule, in der ich mein Abi gemacht habe.

In dem Büro riefen ständig externe Menschen an,
manchmal sogar welche aus Westdeutschland.
Viele haben aber auch geschrieben.

Ich mußte dann etwa beschreiben, wie sich die Schule finanziert, wie ihre demokratische Struktur zwischen selbstverwalteten Schülern und bezahlten Lehrern organisiert ist, wer die Prüfungen abnimmt, wie lange es Bafög gibt, wie groß die Klassen sind, welche Bedeutung Arbeitsgruppen fürs Lernen haben und eben über alles, was externe Menschen über unsere Schule wissen wollten.

Angst vor externen Menschen hatte ich eigentlich nicht,
kann sie aber verstehen, -die Angst. Dagegen hilft wohl, mir vorzustellen,
dass für einen Alien ja ich der Alien bin.

Ich könnte zweimal pro Monat den Telefondienst übernehmen,
immer am 2ten und 4ten Montag, auch langfrstig.

Soweit ich sehe, ist das besser als nichts.
Denn gegenwärtig ist wohl niemand da.

Ich erwarte also eure Antwort.

Mit freundlichem Gruß, Frank Saalfeld

P.S.: Ich werde unsere Korrespondenz in diesem wiki archiveren:
http://ktr-online.net/mediawiki-1.22.2/index.php/Büro